Cloudya kann mehr – mit Microsoft Teams und NCTI

Millionen Mitarbeiter nutzen jeden Tag Microsoft Teams, um effizienter arbeiten und miteinander kommunizieren zu können. Mit Nvoice for Microsoft Teams ermöglicht es NFON nun allen Benutzern von Cloudya, der Telefonanalage aus der Cloud, ihre bisherige Rufnummer auch unter Microsoft Teams zu nutzen und direkt aus der Collaboration-Lösung ins PSTN zu telefonieren. Damit können sie die vielen Features von Teams wie gewohnt einsetzen und müssen dennoch nicht auf die zusätzlichen Telefoniefunktionen verzichten, die ihnen mit Cloudya zur Verfügung stehen. Separate Hardware für die Telefonie ist bei Nvoice for Microsoft Teams nicht erforderlich, wird jedoch umfangreich unterstützt.

Die Abrechnung erfolgt - wie bei allen anderen Komponenten von Cloudya - pro Monat und Nutzer. Nvoice für Microsoft Teams ist dabei vollkommen unabhängig von den Lizenzen von Microsoft Teams. So haben Unternehmen die volle Freiheit und können individuell und flexibel entscheiden, welche Mitarbeiter mit Nvoice for Microsoft Teams ausgestattet werden sollen - und das jeden Monat neu. Langjährige Vertragsbindungen und komplizierte Abrechnungsmodelle gehören damit der Vergangenheit an. Der Kunde muss sich nicht mehr an seine Telefonanlage anpassen, mit NFON passt sich die Telefonanlage an den Kunden an.

Dasselbe gilt auch für das zweite neue Produkt aus dem Hause NFON - NCTI Pro. Mit der Standard-Version von NCTI können Mitarbeiter bereits ihre Telefoniefunktionen direkt aus den Anwendungen heraus starten und nutzen, mit denen sie täglich arbeiten wie Microsoft Outlook, dem jeweiligen CRM-Tool oder der ERP-Applikation. Wer sich für NCTI Premium entscheidet erhält dazu ein gemeinsames Telefonbuch, eine Chat-Funktion, Präsenzmanagement und erweiterte TAPI-Funktionen.

Die neue Pro-Variante von NCTI ermöglicht es nun, zusätzlich weitreichende Unified-Communications-Funktionen zur Peer-to-Peer-Kommunikation einzusetzen. Dazu gehören Video- und Audiokonferenzen ebenso wie Desktop-Sharing. Weitere Features sind der Zugriff auf zentrale Kontaktdatenbanken per LDAP, Active Directory oder Meta Directory. Nutzer können sich zudem Informationen über Anrufer aus bestehenden Kundendatensätzen anzeigen lassen.

Mit diesen beiden neuen Produkten verbessert NFON seine Cloud-Telefonielösung um weitere wichtige Funktionen und liefert seinen Partnern so noch mehr schlagkräftige Argumente im Beratungsgespräch mit potenziellen Kunden.

Möchten auch Sie Ihre Kunden mit den Lösungen von NFON von den vielen Vorteilen der Cloud-Telefonie überzeugen? Dann rufen Sie uns an, unser Produktmanager NFON freut sich auf Ihren Anruf unter 03722 713 - 543 oder über eine E-Mail an itcom@komsa.com