Flexible, vielfältige und moderne Kommunikation für den Arbeitsplatz der Zukunft

Ab 19. Juni 2018 verfügbar - Service Release 1 von ProCall 6 Enterprise

ProCall Enterprise bündelt alle wichtigen Kommunikationswege in einer einzigen Anwendung. Neben bewährter CTI (Computer Telefonie Integration), Unified Messaging (Fax, Voice und SMS), Präsenz Management und Screen Sharing bietet die Software auch Möglichkeiten für Audio/Video-Kommunikation (WebRTC-basiert) in Form von Text, Audio und Audio/Video Chats. Mit dem Service Release 1 stehen den Nutzern der aktuellen ProCall Enterprise Version zahlreiche neue Features zur Verfügung:

Neue Softphone Features

Immer mehr Unternehmen setzten neben klassischen "Tischtelefonen" auf Headsets für ihre Mitarbeiter. Durch das integrierte SIP kompatible Softphone in ProCall Enterprise können Mitarbeiter direkt über den PC telefonieren, unkompliziert und sicher - auch von unterwegs aus.Ab 19. Juni können Nutzer von ProCall 6 Enterprise bei Verwendung der Softphone Funktionalität (SIP) auch auf die Features Rückfrage, 3er Konferenz und Call pick-up zurückgreifen. Mit dem geplanten Service Release 2 wird auch die Möglichkeit, eine Rufumleitung für das Softphone zu setzen, enthalten sein. Damit ist dann das Feature-Set für die Softphone Funktionalitäten komplett.

Neue unterstützte Telefonanlagen für die Softphone Funktionalitäten

Ab Service Release 1 werden auch die Telefonanlagen Alcatel-Lucent OXO Connect, Alcatel-Lucent Omni PCX Enterprise (OXE), Avaya IP Office, Unify OpenScape 4000 sowie von innovaphone unterstützt und ermöglichen folglich die Nutzung der Softphone Features. Zuvor wurden bereits die Telefonanlagen Mitel MiVoice 400, Mitel MX-ONE, Panasonic KX-NS Serie, Panasonic KX-NSX Serie sowie Unify OpenScape Business unterstützt.

Anpassungen an den nativen Apps für iOS und Android

Die aktuellen Apps für iOS und Android wurden für den Service Release 1 überarbeitet und weisen nun eine höhere Stabilität sowie eine bessere Usability auf.